vom Fachhändler mit Fachgeschäft      ab 50€ versandkostenfrei in DE und EU      kostenlose Rücksendung (DE)      schnelle Lieferung

Helsport

Wir bitten um Entschuldigung, wir überarbeiten gerade die Kategorie "Marken > Helsport" oder es ist dafür keine Saison und alle entsprechenden Artikel sind aktuell vergriffen. Gerne dürfen Sie durch unsere anderen Kategorien stöbert und 1.000de aktuelle Ausrüstungsideen entdecken. Wir würden uns freuen!

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Helsport bei outdoortrends

Laut eigenen Aussagen ist Helsport der führende Hersteller von Zelten und Schlafsäcken Skandinaviens.

Der Grundstein für die Firmengeschichte wurde 1951 von Arild Helliksen gelegt, als er das Unternehmen „Helliksen Sport“ gründete. Im Jahre 1974 schließlich wurde die Firma in Helsport AS umbenannt. Bis heute (21.11.2014) ist es nach wie vor ein Familienunternehmen. Geschäftsführer ist heute Stein Helliksen.

Bereits im Jahre 1954 wurden die ersten Schlafsäcke entwickelt, drei Jahre später kamen die ersten Zeltmodelle hinzu. Dank der intensiven Entwicklungsarbeit konnte im Jahr 1970 das weltweit erste Tunnelzelt auf den Markt gebracht werden. Die ersten Modelle waren, damals vollkommen normal, auf den Campingbereich ausgerichtet. Es ging noch nicht um die Extreme und Leichtigkeit, welche heute stellenweise gefordert werden.

Das änderte sich 1964, als die Gründerfamilie Arne Næss senior kennen lernte. Seine vom ihm geführte Expedition zum Himalaya erforderte für die Besteigung des Tirich Mir innovative Leichtgewichtsschlafsäcke. Helsport dachte nach und stellte das Produktsortiment immer mehr in Richtung Leichtgewicht um. Dadurch inspiriert, wurde im Jahre 1968 das erste Bergsteigerzelt in der Leichtgewichtsklasse seitens Helsport entwickelt und hörte auf den Namen Fjellteltet Nylon. Für dieses erhielt die Firma als erstes Unternehmen nördlich von Dovre den Norwegischen Design-Preis. Fast gleichzeitig wurden die ersten Expeditionshosen und -jacken mit Daunenfüllung hergestellt.

Das 1970 entwickelte Tunnelzelt wurde durch den norwegischen Kletterer Trond Aas bei einer Himalaya-Expedition getestet - dabei war es vorerst nur ein Prototyp. Schon ein Jahr später dann wurde es in Deutschland der Öffentlichkeit vorgestellt. Bis heute hat Helsport in vielen Bereichen der Zeltentwicklung Maßstabe gesetzt, unter anderem auch das erste Tunnelzelt mit einer großen Apsis und einem Vorraum (1979).

1993 beteiligte sich Helsport erstmal an einer großen, norwegischen Expedition. Erling Kagge erreicht am 7. Januar 1993 morgens den 90. Breitengrad Süd. Nachdem er alleine in 50 Tagen 1.319 Kilometer gelaufen ist, wird er in die US-Basis am Südpol eingeladen.

Weitere Innovationen von Helsport sind: 1996 wird erstmals der Gestängeschuh für Zeltgestänge präsentiert und erleichtert damit das Aufstellen der Zelte. 1997 wird mit dem Rondane das damals leichteste und kompakteste 3-Personen-Zelt präsentiert. 1999 wird das Hellsport Svalbard 3 auf den Markt gebracht, welches eines der am häufigsten genutzten Zelte bei Nordpolexpeditionen ist.

Bis heute hat Helsport das Tüfteln an seiner Kollektion nicht gelassen und entwickelt weiter fleißig Zelte, Schlafsäcke, Rucksäcke, Tarps und vieles mehr.

Zuletzt angesehen