vom Fachhändler mit Fachgeschäft      ab 50€ versandkostenfrei (DE)      30-Tage Rücksenderecht      schnelle Lieferung

Vorsorglicher Rückruf von EDELRID Klettersteigsets mit Seilbremse

edelrid_204_85Im Rahmen umfangreicher Tests an alten, gebrauchten Klettersteigsets hat die Bergsportindustrie festgestellt, dass gebrauchte Klettersteigsets mit Seilbremsen im Falle eines Sturzes versagen können.

Die Versuche haben gezeigt, dass die Fangstoßwerte im Falle eines Sturzes erhöht sein können. In Kombination mit einer gebrauchsbedingten Festigkeitsabnahme der Karabineräste kann dies zu einem Komplettversagen des Systems führen. Schwere Verletzungen oder Tod können die Folge sein.

Um jegliches Risiko für Kunden auszuschließen, hat EDELRID sich zu einem vorsorglichen Rückruf entschlossen. Bitte stellen Sie den Gebrauch der betroffenen Sets umgehend ein. Eine detaillierte Abbildung der betroffenen Sets finden Sie hier:

edelrirrr_1_2013[1]

Alle Besitzer betroffener Klettersteigsets, die nicht älter als sieben Jahre sind, werden gebeten, diese umgehend an EDELRID zu senden. Als Ersatz erhalten Sie das Modell CABLE LITE 2.2, welches bereits den neuesten Anforderungen der DAV Sicherheitsforschung und der Zertifizierungsstellen entspricht. Außerdem bieten Ihnen EDELRID die Möglichkeit gegen Aufpreis auf ein höherwertiges Modell aus dieser neuesten Generation zu wechseln.

Klettersteigsets, die älter als sieben Jahre sind, haben ihre maximale Lebensdauer erreicht und dürfen nicht mehr benutzt werden. Diese alten Sets sind, unabhängig von Produkt- und Konstruktionstyp, ablegereif. EDELRID fordert dringend auf, diese zu vernichten. EDELRID übernimmt für ablegereife Ware keinerlei Verantwortung.

EDELRID ist es wichtig sicherzustellen, dass auch ablegereife Sets aus dem Verkehr gezogen werden. Aus diesem Grund biete EDELRID Besitzern von Modellen aus den Jahren 2005 und früher eine Ablegeprämie in Form eines Sonderpreises auf ein neues EDELRID Klettersteigset im Austausch für ihr altes Set an.

Mehr Informationen zu Rücksendung, Austausch und Ablegeprämie finden Sie bei den häufig gestellten Fragen (FAQ) weiter unten. Verleiher und Betreiber eines Verleih-Pools werden dringend aufgefordert, sämtliche vom Rückruf betroffener Klettersteigsets einzusammeln. Durch gesicherte Verwahrung ist zu gewährleisten, dass diese nicht mehr in Gebrauch genommen werden können. Wir bitten Sie, die Klettersteigsets umgehend an EDELRID zurückzusenden.

Sollten Sie im Besitz eines der betroffenen Klettersteigsets sein, so haben Sie folgende Möglichkeiten für die Rücksendung:

  • Kunden aus Deutschland schicken ihre Sendung direkt an EDELRID. Dafür finden Sie unter www.edelrid.de/recall/ einen Link zum DHL-Abholservice und können so Ihr betroffenes Set direkt an EDELRID senden. Es entstehen keinerlei Kosten für Sie.
  • Kunden aus der Schweiz schicken ihr Paket bitte an: UB Sports; Einsiedler Strasse 533 / 535; 8810 Horgen; SCHWEIZ
  • Kunden aus Italien schicken ihr Paket an: Panorama KG-Diffusion KG; Brennerstrasse 17/A; 39040 Vahrn; ITALIEN
  • Kunden aus Spanien schicken ihr Paket bitte an: VAUDE Spain; BMC Showroom 417, Ronda Maiols 1; 08192 St. Quirze Del Vallés, Barcelona; SPANIEN
  • Kunden aus Großbritannien schicken ihr Paket bitte an: DB Outdoor Systems LTD; Merced Building; Parkside Business Park; Kendal, Cumbria, LA9 7 EN; ENGLAND
  • Kunden aus der restlichen EU schicken ihr Paket bitte direkt an EDELRID EDELRID GmbH & Co KG; Achener Weg 66; 88316 Isny im Allgäu; DEUTSCHLAND

Klettersteigsets neuester Generation mit Bandfalldämpfer sind nicht von diesem Rückruf betroffen. Besitzer von Sets mit Bandfalldämpfer, die vor August 2012 gekauft wurden, beachten bitte den Rückruf von August 2012.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN – FAQ

Warum werden die betroffenen Sets zurückgerufen? Bei den vom Rückruf betroffenen Sets handelt es sich um sog. reibungsabhängige Systeme mit Seilbremse. Bei diesen Systemen wird die Energie aus einem Sturz (Fangstoß) mit Hilfe eines Bremsseils, welches durch eine Bremsplatte läuft, absorbiert und der Sturz wird so dynamisch abgebremst. Durch Alterung, starken Gebrauch, Verschmutzung und Abrieb verschleißt das Bremsseil und wird dicker und steifer. Je verschlissener das Bremsseil, desto weniger gut kann es durch die Bremsplatte laufen und einen Sturz dynamisch auffangen. Je weniger dynamisch die Energieaufnahme an der Bremsplatte ist, desto höher wird der Fangstoß, der auf die anderen Komponenten der Kette (=Karabiner, Karabinerarme, Klettergurt) wirkt. Gleichzeitig werden die Bänder der Karabineräste durch Abrieb, Walkarbeit, Verschmutzung, UV und andere Faktoren geschwächt. Überschreitet der Fangstoßwert der Seilbremse die Festigkeit der Karabineräste kommt es zum Bruch des Systems. Eine Festigkeitsreduktion wie im vorliegenden Fall der Karabineräste konnte bisher in keinem anderen Textilprodukt, wie z.B. Bandschlingen oder Klettergurten, festgestellt werden.

edelrirrr_2_2013[1]

Warum sind die anderen Klettersteigsets nicht vom Rückruf betroffen? Eine Ursache für die Zunahme des Fangstoßes bei reibungsabhängigen Systemen ist der Verschleiß und die Alterung des Bremsseils. Bei Klettersteigsets mit Bandfalldämpfer befindet sich das dämpfende Element, vor mechanischen Einflüssen geschützt, in einem Verpackungsbeutel. Die zweite Ursache ist der Verschleiß und die daraus resultierende Festigkeitsreduktion der Karabineräste. Nach der Untersuchung der gebrauchten Klettersteigsets hat EDELRID ein Testverfahren entwickelt mit dem der Verschleiß an den Karabinerästen nachempfunden werden kann. Der Test besteht aus einer Kombination von Abrieb, Belastung, Walkarbeit und Verschmutzung. Alle Sets wurden mit diesem neuen Verfahren geprüft. Sets die bei diesem Test keinen signifikanten Festigkeitsabfall aufwiesen wurden vom Rückruf ausgeschlossen.

edelrirrr_3_2013[1]

Warum hat man diese Problematik erst jetzt, nachdem vergleichbare Sets seit 20 Jahren auf dem Markt sind, entdeckt? EDELRID hat auch in der Vergangenheit immer wieder gebrauchte Klettersteigsets nach Norm geprüft. Bisher ist es in keiner dieser Prüfungen zu signifikanten Abweichungen von den Werten im Neuzustand gekommen. Immer mehr Menschen gehen immer häufiger immer spektakulärere Klettersteige. Das führt zu einer intensiveren Belastung des Materials. Diese Problematik wird durch den bis heute nicht regulierten Verleihbetrieb noch verstärkt, wo Klettersteigsets teilweise bis zu 200 Mal im Jahr verliehen werden – oft ohne Sachkenntnis des Verleihers über den korrekten Umgang mit Persönlicher Schutzausrüstung (PSA).

Wie werden die betroffenen Sets ausgetauscht? Die Modelle aus den Jahren 2006 und später

  • Brenta de Luxe
  • Civetta
  • Tofana

werden kostenlos durch das Modell Cable Lite 2.2 ersetzt. Das Modell BRENTA aus dem Jahr 2006 und später, das ohne Karabiner verkauft wurde, wird kostenlos durch das Modell Cable Compact ohne Karabiner ersetzt. Wir empfehlen, diese Sets gegen einen Aufpreis (siehe weiter unten) in ein Cable Lite 2.2 auszutauschen, um den modernsten Standard zu haben.

Wie funktioniert der Ersatz durch ein höherwertiges Modell gegen Aufpreis? Sie haben die Möglichkeit gegen einen Aufpreis ihr betroffenes Set durch ein höherwertiges Modell auszutauschen. Falls Sie ihr betroffenes Set durch ein höherwertiges Modell ersetzen möchten, kreuzen Sie das entsprechende Modell bitte auf dem Rücksendeformular an und schicken das betroffene Set direkt an die im Rücksendeformular angegebene Adresse. Eine Vorlage für eine einmalige Einzugsermächtigung finden sie auf dem Rücksendeformular. Bitte beachten Sie die länderspezifischen Rücksendeformulare. Dieses Upgrade kann nur direkt mit EDELRID in Anspruch genommen werden, ebenso erhalten Sie die entsprechenden Preisinformationen direkt von EDELRID.

Warum werden die Modelle von vor 2006 nicht zurückgerufen? Die maximale Lebensdauer der betroffenen Klettersteigsets beträgt laut Gebrauchsanweisung sechs Jahre. Produkte, die älter als sechs Jahre sind, haben die sog. Ablegereife überschritten und dürfen nicht mehr benutzt werden. Aus Kulanzgründen gewährt EDELRID für diesen Rückruf sieben Jahre und tauschen auch Produkte aus, die bereits ein Jahr lang ablegereif sind. EDELRID übernimmt für ablegereife Ware keinerlei Verantwortung. EDELRID bietet für Sets die älter als sieben Jahre sind eine Ablegeprämie an. Ablegereife Sets können gegen ein neues EDELRID Klettersteigset mit einem Preisnachlass auf das jeweilige Modell ausgetauscht werden. Dieses Upgrade kann nur direkt mit EDELRID in Anspruch genommen werden, ebenso erhalten Sie die entsprechenden Preisinformationen direkt von EDELRID. Die Ablegeprämie ist zeitlich begrenzt bis zum 31.12.2013.

Wie lange dauert der Austausch der Sets? Da es sich bei dieser Rückrufaktion um einen reinen Produktaustausch handelt, werden Sie ihr Ersatzset innerhalb von 2 Wochen von EDELRID zugeschickt bekommen.

Was passiert mit den eingeschickten Sets? Die zu EDELRID eingesendeten Klettersteigsets werden fachgerecht vernichtet und wenn möglich dem entsprechenden Recyclingprozess übergeben.

Wie lang ist die Lebensdauer eines neuen Sets? Informationen über die Lebensdauer Ihres ausgetauschten Sets entnehmen Sie bitte der mitgelieferten Gebrauchsanleitung.

Was passiert wenn ich mein Set nicht ersetzt haben möchte? Alle genannten Sets müssen ersetzt werden. Der Gebrauch ist unverzüglich einzustellen. Es könnte die Schutzwirkung eines Klettersteigsets nicht mehr oder nur eingeschränkt gegeben sein, was im Falle eines Sturzes zu schweren Verletzungen oder bis zum Tod führen kann. Für wissentlich nicht getauschte Sets übernimmt EDELRID keine Verantwortung.

Wo werden die EDELRID Sets hergestellt? Alle EDELRID Klettersteigsets werden in unserer Produktion in Isny im Allgäu / Deutschland unter den höchsten Sicherheitsstandards hergestellt.

Bei Fragen zum Rückruf kontaktieren Sie uns bitte: Email: recall@edelrid.de; Telefon: +49 (0) 7562 981 - 239 (Montag bis Freitag 08.30 bis 17.00 Uhr)

Weitere Informationen und Updates finden Sie unter: www.edelrid.de/recall/