vom Fachhändler mit Fachgeschäft      ab 50€ versandkostenfrei (DE)      30-Tage Rücksenderecht      schnelle Lieferung

Bergsteigermagazin hat getestet: Multifunktionsschuhe

In der Ausgabe 09/2010 hat das Bergsteigermagazin in einer Testreihe sogenannte Multifunktionsschuhe untersucht und getestet. Dabei wurde wi folgt geprüft:

"Gerade bei Multifunktionsschuhen lassen sich so viele Parameter prüfen, dass diese für die Tabelle selektiert werden mussten. Alle Prüfungen und Tests wurden zum besseren Vergleich mit zwei unterschiedlichen Schuhen an den Füßen durchgeführt.

Mammut Claw GTX Men

ClawGTX_Men_black_cadmium_bild1_odt2011-150x150Der Profilgriff wurde durch Gehen auf rutschigem (beim Test schlammigem) Weg, in teils steilem Wald (stellenweise felsig) und Wiesenabstieg (v. a. für Absatzgriff) ermittelt .Die bei Multifunktionsschuhen im Vergleich zu anderen Bergschuhtypen größtenteils phänomenale Dreckabweisung wurde während und nach der Testrunde festgestellt. Beim Abrollen wurde sowohl die ergonomische Bewegung des Vorderfußes über den Ballen und Aufbiegung der Zehen als auch das bisweilen vernachlässigte Rollen über die Ferse bewertet.

Beim Fußhalt wurde letztlich die Umschließung des Fußes mittels Vorformung und Anpassung mittels Schnürung geprüft. Bewertet wurde ein möglichst geringes Verrutschen des

Fußes von der Ferse über den Spann bis zum Zehenbereich. Hier gab es trotz unterschiedlicher Schnitte keine wesentlichen Schwächen.

Die Härte der Sohlendämpfung wurde im Abstieg über einen guten Schotterweg geprüft, wobei die Bewertung nur die Absatzdämpfung betraf. Die weichsten Dämpfungen wurden am besten bewertet, sind aber für lange Strecken oder mit schwerem Gepäck weniger gut.

Das Schnüren variierte je nach Einsatzbereich: Für enges Anliegen war Nachziehen erforderlich (v. a. Typ Zustieg), für Komfort eine leichtgängige Schnellschnürung und für sportliche Modelle eine effiziente Zugschnürung. Es wurde daher nicht bewertet.

Der Seitenhalt wurde durch Stehen mit der Innensohle auf einem Balken geprüft. Hier konnte der festere Typ Wanderschuh zwar punkten, aber letztendlich waren Fußhalt und Profilgriff entscheidend für die Geländegängigkeit. Deshalb wurde er nicht in die Tabelle aufgenommen.“ Quelle: Bergsteiger 09/2001; Seite 82

Im Test befanden sich folgende Modelle:

  • Adidas Terrex Fast X FM GTX
  • Garmot Kinetic GTX Men`s
  • Hanwag Drifter XCR
  • La Sportiva Boulder X
  • Lowa Argon GTX
  • Mammut Claw GTX Men`s
  • Meindl Stride XCR
  • Northland Racer LC Shoe
  • Salewa MS Firetail
  • Salomon XA Pro 3D Ultra GTX
  • Scarpa Vortex GTX
  • Vaude Men`s Big Al Light

Insgesamt haben fünf Modelle einen „Bergsteiger Tipp“ bekommen. Die fünf waren:

Der La Sportiva Boulder X wurde mit dem „TIPP FELS“ bedacht. Dank seiner sehr guten Reibung eignet er sich auch für nasse Felsen und Klettern bis zum IV Schwierigkeitsgrad. Abgerundet wird der Schuh durch einen Top-Fersenhalt, einen Super-Fußhalt und einem guten Grundgespür für das Gelände. Bemängelt wurden die zwar effektive aber mühsame Schnürung, die zu klein geratene Zugschlaufe und das spürbare Profil. Zudem fällt der Schuh relativ klein aus und man sollte eine Nummer größer wählen.

Denn „TIPP ALLROUND“ konnte der Lowa Argon GTX für sich beanspruchen. Durch die gute Passform ist er für die meisten Füße geeignet und bietet somit einen sehr guten Halt. Der auch für Mehrtageswanderungen geeignete relativ robuste Schuh bietet ein gutes Grundgefühl, welches durch einen super Grip der Sohle abgerundet wird. Neben der schnellen Schnürung ist er bei trockenem Gelände felstauglich, kann aber am Rand leicht drücken und die Sohle schiebt etwas vor.

Den besten Grip im Test hatte der Mammut Claw GTX Men`s, welchen auch speziell für Frauen gibt. Für den guten Grip heimste er den „TIPP GRIP“ ein. Der sehr atmungsaktive Mammut Claw GTX Men`s ist erstaunlich robust, das aggressive Profil ist geländetauglich, lässt sich leicht schnüren, die Schleife lockerte sich kaum und war zudem der leichteste Schuh im Test. Lediglich die unrunde Ferse wurde erwähnenswert bemängelt.

Salomon XA Pro 3D Ultra GTX

SAL_278446-150x150Obwohl der Mammut Claw GTX Men`s der leichteste Schuh im Test war, so bekam der Salomon XA Pro 3D Ultra GTX den „TIPP GEWICHT“. Das Schnürsystem bietet das Schnüren in einem Zug und lässt den Schuh fest am Fuß sitzen, was durch den engen Gesamtschnitt des Schuhs nochmals unterstützt wird und einen super Fußhalt bietet. Der Schuh ist äußerst beweglich und hat ein gutes Grundgespür kann aber auch durchdrücken. Bemängelt wurden der mühsame Einstieg in den Schuh sowie die möglicherweise einschneidenden Schüre sowie deren pfriemelige Unterbringung.

Zu guter Letzt bekam der Vaude Men`s Big Al Light noch den „TIPP KOMFORT“. Ebenso wie der Mammut ist er extrem atmungsaktiv ist jedoch durch eine fehlende Membran nicht wasserdicht, was das gute Klima erklären dürfte. Hervorgehoben wurden der Tragekomfort mit den Worten „wie Hausschuh und doch funktionell“, die schnelle Schnürung sowie der super Halt. Aufgefallen im leicht negativen Sinne sind die vorschiebende Sohle, der fehlende Absatz, der etwas harte Schaftabschluss, das anfällige Obermaterial sowie die langen Schürsenkel. Bedenkt man aber das Vaude erst seit kurzem den zweiten Anlauf in Sachen Schuhe unternimmt, ist es doch ein beachtliches Ergebnis. Trotzdem sind wir der Meinung das Schuhe nicht die Stärke von Vaude sind und in unseren Augen auch nie wird, unsere Testschuhe die wir mal bekommen haben, haben lediglich ein halbes Jahr gehalten (lag aber vielleicht auch an der Anmerkung ‚Sample‘ im Schuh ;-)). Aber auch wir können uns irren.

Leer in Sachen „Auszeichnungen“ ausgegangen sind: Adidas Terrex Fast X FM GTX, Garmot Kinetic GTX Men`s, Hanwag Drifter XCR, Meindl Stride XCR, Northland Racer LC Shoe, Salewa MS Firetail und der Scarpa Vortex GTX. Aber auch diese Schuhe haben alle etwas zu bieten, nur konnten sicherlich der Übersichtlichkeit geschuldet nicht noch mehr TIPP`s vergeben werden. Wer den ganzen Test lesen möchte findet ihn wie erwähnt im Bergsteiger-Magazin, Heft September 2010 ab Seite 78.