vom Fachhändler mit Fachgeschäft      ab 50€ versandkostenfrei (DE)      30-Tage Rücksenderecht      schnelle Lieferung

Deuter Astro Pro 1000 im Praxistest

DSC00134-200x300[1]Schlafsäcke von Deuter sind nunmehr seit geraumer Zeit am Markt. Trotzdem sind vor allem bei Expeditionen und unter extremen Bedingungen meist andere Hersteller am Zug. Dies liegt vielleicht auch daran, dass Deuter die Expeditionsschlafsäcke immer etwas stiefmütterlich behandelt hat. Das sie es können müssen ist aber offensichtlich, denn sonst hätte eine Gerlinde Kaltenbrunner nicht ausschließlich auf Deuter Schlafsäcke gesetzt.

Bei den Vorbereitungen zu unserer Peru-Reise waren es vor allem auch die Schlafsäcke, die uns Kopfzerbrechen bereitet haben. Da outdoortrends viele unterschiedliche Marken und Modelle ständig auf Lager hat wurde ausgiebig getestet und probiert. Und wie schon bei anderen Gegenständen war das Resultat verblüffend für mich.

Der Schlafsack, der mich am meisten von allen überzeugte war der Astro Pro 1000 von Deuter.

Mit 1800g weder der nach Herstellerangaben leichteste, noch der wärmste und auch nicht der mit dem kleinsten Packmaß. Warum trotzdem:

Er hat meine Füße immer warmgehalten. Ok, bis auf die zweite Nacht im Highcamp des Alpamayo. Allerdings hat es diese Nacht jeden gefroren und es waren wohl alle namhaften Schlafsackhersteller im Lager vertreten.

Die Pertex Außenhaut sowie die Materialien im Allgemeinen wirken stabil und erfüllen ihren Zweck hervorragend. Auch eine durch Tau vollkommen durchnässte Außenhaut im Bergell ließ mich nicht frieren. Und das trocknen ging innerhalb weniger Stunden vonstatten. Darüber hinaus muss man nicht zu jedem spitzen Gegenstand einen großen Abstand einhalten.

Der Wärmekragen und der Einklemmschutz des Reißverschlusses sind einfach und funktionell, oft ein Vorteil gegenüber sogenannter „innovativer“ Lösungen die dann nur teilweise funktionieren und meist nicht so arbeiten wie gedacht.

Dank genialem Kompressionssack lässt sich das Packvolumen gefühlt fast auf jedes Maß reduzieren. Ein Kompressionssack, der den Namen auch verdient hat.

Die Größe Regular ist für mich (184cm) immer noch ausreichend. Auch dies ein Wert, den es zu prüfen gilt, denn hier messen nicht alle mit dem gleichen Maß. Bei einigen Herstellern ist mit Reg bei über 180 nichts zu holen, selbst wenn es so angegeben wird. Größenangaben sind mit Vorsicht zu genießen, und damit ohne Probeliegen durchgeführte Vergleiche ebenfalls. Eine andere Größe bedeutet aber auch mehr Gewicht!

Fazit:

Beim Schlafsack gibt es nicht den besten. Er muss wie Schuhe, Rucksack und viele andere Dinge auch nicht nur zur Anwendung, sondern vor allem zum Nutzer passen. Deuter hat man in der Regel nicht als ersten Anbieter im Kopf, wenn es um den Kauf eins neuen Highend-Schlafsacks geht. Die Ausstattung und Leistung braucht sich vor keinem anderen Hersteller in dieser Klasse verstecken und das Preis - Leistungsverhältnis ist sehr gut. Verarbeitung und Details sind ebenfalls sehr gelungen.