vom Fachhändler mit Fachgeschäft      ab 50€ versandkostenfrei (DE)      30-Tage Rücksenderecht      schnelle Lieferung

Überschreitung im Alleingang und neue 8c+ Route - David Lama in Höchstform

mammut_204_85In den letzten Tagen konnte der Mammut Proteam Athlet David Lama gerade zwei Erfolge feiern. In einer spektakulären 18 Stunden Kletterei meisterte er die Aiguille de Chamonix Überschreitung im Alleingang. In den bekannten Felswänden von Céuse gelang dem Ausnahmekletterer eine neue 8c+ Route.

18 Stunden und mehr als 3000 Höhenmeter

david_lama_chamonix_02[1]Zwischen Montenvers und der Aiguille du Midi bei Chamonix erheben sich die Granittürme der Aiguilles de Chamonix. Dabei handelt es sich um einen etwa acht Kilometer langen Grat mit steil abfallenden Seiten bis zu 1000 Meter. David war sofort angetan von diesen unglaublich schönen und gleichzeitig sehr anspruchsvollen Felsspitzen.

Als David in Chamonix eintraf sah es alles andere als gut aus für seine Überschrreitung. Kälte, Neuschnee und eine schlechte Wettervorhersage bereiteten dem Kletterer etwas Sorgen. Die Zeit für die Überschreitung war knapp. Es blieben ihm genau eineinhalb Tage vor einer heranrückenden Kaltfront. Also konnte er keine Zeit verlieren und David kletterte noch am gleichen Abend von der Bahnstation Montenvers los. Nach den ersten beiden Spitzen richtete er sich sein Biwak ein. Er verbrachte eine fast schlaflose Nacht und kletterte bereits frühmorgens um 05.30 Uhr weiter. Schnell wurde das Klettern immer schwieriger und anstrengender. Je höher David kam, desto mehr musste er auch mit den Eisgeräten arbeiten. So kletterte er zwischen dem schroffen Granit bis zum Dent du Caïman. Dieser stelle eine echte Herausforderung dar! Der leichteste Weg führte zuerst über einen Handriss, dann weiter über einen Offwidth bis in ein kleines Eisfeld. Es war die einzige Stelle, die er nicht mit Rucksack geklettert ist - er musste ihn nachziehen.

Nun war David seinem Ziel schon sehr nahe. Nach dem letzten Gipfel Dent du Crocodile kletterte David am bereits einmal bestiegenen Aiguille du Plan vorbei und kam völlig erschöpft auf dem Aiguille du Midi an. Nach 18 Stunden und mehr als 3000 Höhenmeter war die Überschreitung im Alleingang geschafft!

Neue 8c+ Route an der Felswand von Céuse

david_lama_ceuse[1]Im bekannten und beliebten Klettergebiet von Céuse wurden schon etliche Linien geklettert. Doch es gibt immer noch neue reizvolle Routen. Eine davon kletterte David bei einem erneuten Besuch in Frankreich.

Die 8c+ Route im Sektor Berlin ist rund 40 Meter lang: 20 Meter 8b+, dann ein schwerer Boulder (die Schlüsselstelle) und noch rund 15 Meter etwas leichteres Gelände. Nachdem David die Route nochmals von unten durchgegangen war, stieg er in die Wand ein. Die ersten Meter bis zur Schlüsselstelle absolvierte er ohne Probleme. Mit vereinter Kraft kletterte er gut durch die schwierigen Züge. Beim letzten Zug angekommen rutschte er unerwartet aus und musste nochmals von vorne beginnen. Bereits zwei Stunden später fand er sich in der Schlüsselstelle wieder. Es war schon spät am Abend und das Licht wurde langsam knapp. Voll am Limit kletterte David aber durch und rettete sich mit letzter Kraft nach oben.

David taufte die neue Route Lülü, was nichts bestimmtes bedeutet. Sein Kommentar zur aussergewöhnlichen Namensgebung: "Es muss ja nicht immer alles im Leben einen Sinn ergeben..."

Fotos: www.david-lama.com / Rainer Eder
Quelle: www.mammut.ch