vom Fachhändler      ab 50€ versandkostenfrei (DE+AT)      30-Tage Rücksenderecht      schnelle Lieferung
Filter übernehmen
Filtern nach:

Veranstaltungen

Innerhalb einer in weiten Teilen zur reinen Leistungs-Ödnis verkommenen Wettkampf-Landschaft im Profisport begaben wir uns am 18 -19.Juli 2011 auf große Entdeckungsreise in das ehrwürdige „Climbers-Stadion“ nach Arco zur ersten Paraclimbing Weltmeisterschaft. Zur ersten WM, bei der sich Menschen mit Handicap, also mit körperlichen Defiziten miteinander messen.

Getrieben von unserer Neugier und einer guten Portion Voyeurismus galt es für uns die Frage zu beantworten, wie eine so komplexe Sportart wie das Klettern funktionieren soll, wenn die Teilnehmer doch behindert und in ihren natürlichen Sinnen und Ausdrucksmitteln eingeschränkt sind und was diese Veranstaltung für den Sport, für das Verständnis von „Wettkampf“ und überhaupt für uns bringen kann.
Du weißt wann der Mount Everest oder das Matterhorn zuerst bestiegen wurden. Du hast schon diverse Klettersteig “Klassiker” in den Alpen gemacht. Und du kennst dich in der Outdoor-Szene aus und dir sagen die Namen Alexander Huber, Simone Moro, Roger Schäli, Edurne Pasaban, Gerlinde Kaltenbrunner, Oh Eun Sun und Adam Ondra etwas. Ebenso weißt du wer dieses Jahr zum 150-Jährigen Firmenjubiläum ein “Peak Project” veranstaltet! Und du bist selbst viel in den Bergen beim Klettern, Klettersteig Gehen oder Wandern unterwegs. Gut so – dann solltest du als ausgewiesener Outdoor-Kenner dich an der VIA-FERRATA.de Challenge 2011 – das Sommer-Gewinnspiel (hier anmelden!) beteiligen, bei der exakt solches Wissen gefragt ist – und zu gewinnen gibt es ganz nebenbei auch noch Top-Preise!

nomad_204_85Es gibt nur einen einzigen Weg, Nomad-Schlafsäcke wirklich zu testen: Indem man darin schläft! Deshalb warten bei Nomad 100 Schlafsäcke darauf, verschenkt zu werden.


Nomad - der Hersteller von hochwertigen Schlafsäcken – ist in den Niederlanden bereits seit 1978 sehr bekannt. In Deutschland nimmt die Nachfrage nach Nomad-Produkten in hohem Tempo zu. Um die Bekanntheit von Nomad-Schlafsäcken zusätzlich zu fördern, aber auch um die Testergebnisse bei der Produktentwicklung einzubeziehen, fordert Nomad Camping-Reisende ausdrücklich auf, sich anzumelden.

meindl_204_85Drei Mitarbeiter von Outdoortrends machten sich am Dienstag den 10.05.2011 um 6 Uhr in der Früh auf den Weg zur Firma Meindl nach Kirchanschöring am Wagingersee. Gegen 9 Uhr begrüßten uns mehrere Mitarbeiter, darunter der Produktionsleiter und Herr Lars Meindl persönlich. Gemeinsam mit anderen Fachhändlern führte man uns in das Firmeneigene Museum, in dem insbesondere alte Schuhe und Bilder aus früheren Zeiten ausgestellt waren. So erfuhren wir zum Beispiel von einem begeisterten Meindl Träger, dass er darum gebeten hat, seine Meindl Schuhe nach seinem letzten Weg zurück an Meindl zu schicken um sie im Museum ausstellen zu lassen. Nach dem Gang durch das Materiallager gab es, wie sollte es anders sein, Weißwürste mit Brezen. Der Nachmittag wurde mit der Besichtigung der Produktion und der Reparaturabteilung abgeschlossen.

salewa_204_85Die größte Insel der Welt. Gigantische Fjorde, mächtige Gletscher und unberührte Natur soweit das Auge reicht. Und Du mittendrin. Bei diesen Gedanken stellen sich Dir vor Begeisterung die Nackenhaare auf und Adrenalin schießt durch Deinen Körper? Du liebst das Abenteuer und wolltest schon immer mal Teil einer exklusiven Expedition sein? Dann mach jetzt beim Gewinnspiel von SALEWA mit!

Am Samstag, den 19.02.2011 ab 8 Uhr früh ist es soweit: Kletter- und Boulderfreunde dürfen sich an den neuen Wänden des DAV Kletter- und Boulderzentrums München austoben und sich von der Vielfalt an Klettermöglichkeiten begeistern lassen.


Jahrelang hat es gedauert, bis die Genehmigung zu dieser Erweiterung vorlag, doch dann ging alles sehr schnell. In nur 10 Monaten Bauzeit stand der Neubau und wird ab Samstag zum Klettern und Bouldern zur Verfügung stehen.


DAV Kletter- und Boulderzentrum München


Mit insgesamt 2.500 qm neuen Kletter- und Boulderflächen wird das bestehende Angebot hervorragend ergänzt und erweitert. In der Mitte der großen Haupthalle steht ein naturgetreu nachgebildeter Freeform-Tower. Damit wird Klettern an sehr naturnahen Felsformationen möglich. Darum herum sind beschichtete Holzwände bis zu einer Höhe von 15,50 m, die das Angebot ergänzen und sowohl dem Profi als auch dem Anfänger ein tolles Klettererlebnis garantieren. Ein eigener abgetrennter Schulungsbereich auf 100 m² Grundfläche eignet sich zur Schulung verschiedenster Klettertechniken.

vaude_204_8558ef315d49270Spüre den Schnee auf Deinen Wangen, die frische Luft und den Fahrtwind, wenn du auf einem Hundeschlitten durch die Winterlandschaft gleitest. Willst Du auf Schneeschuhen durch die weiße Zauberwelt stapfen, im selbst gebauten Iglu sitzen und vielleicht sogar darin übernachten? Das VAUDE Winter Adventure Camp vom 11.-13.02.2011 in Oberstaufen/Allgäu bietet Dir die einzigartige Chance einmal etwas Neues auszuprobieren.


Schneeschuhwandern in den Allgäuer Alpen


Inmitten des Naturparks Nagelfluhkette - auf 1300 m Seehöhe - liegt die urgemütliche Alpe Hörmoos, die als Unterkunft und Veranstaltungszentrum für das Wochenende dient. Zum Übernachten steht zusätzlich das nahe gelegene Hubertushaus zur Verfügung. Bei einer gemütlichen Schneeschuhwanderung in den verschneiten Bergen kannst du Dein Wissen zum Thema Lawinensicherheit vertiefen.

petzl_204_85Vom 22. November bis 2. Dezember 2010 tourte die Firma Krah mit den Marken PETZL und BEAL zum vierten Mal in Folge durch Deutschlands Kletterhallen. Das dreiköpfige No trash, no crash-Team machte in den zwei Wochen Station in Bischofswiesen, Regensburg, Würzburg, Ingolstadt, Paderborn, Düsseldorf, Köln und Frankfurt.


Im Fokus stand ein Workshop mit Kletterprofi Peter Albert. Dieser bot Kletterneulingen sowie erfahrenen Kletterern die Möglichkeit an einem spektakulären Sturzstand (Sturzsimulator mit 60 kg Gewicht) zu erleben, welche Kräfte beim Sturz eines Vorsteigers auftreten ohne Leib und Leben zu gefährden....

„Bitte! Ich bin noch so jung, ich will noch nicht sterben“ – es ist mucksmäuschenstill, als Silke, eine junge Frau die von einer Lawine begraben wurde, von ihrem dramatischen Erlebnis berichtet. Die ganze Schulklasse schaut gebannt auf die Leinwand und erfährt, dass Silke nur überlebt hat, weil ihr Freund schnell und systematisch mit seiner Lawinen-Notfallausrüstung umgehen konnte. Das Interview ist Teil der Unterrichtseinheit von „Check Your Risk“, einer Initiative der Jugend des Deutschen Alpenvereins, die seit 2007 schon über 22.000 Schülerinnen und Schüler auf die Gefahren beim Freeriden aufmerksam gemacht hat. Der Deutsche Alpenverein reagiert damit auf den Trend, dass das Fahren abseits gesicherter Pisten immer beliebter wird. Animiert durch Videos und Zeitschriften und unterstützt durch die immer besser werdende Ausrüstung trauen sich vermehrt junge Menschen ohne alpine Erfahrung einen Ausflug ins sogenannte „backcountry“ zu. Dabei kommt es immer wieder zu schweren Lawinenunfällen, zuletzt im Februar 2010 als zwei Schüler aus Lindau im Bregenzer Wald ums Leben kamen. Die beiden Jugendlichen waren mit Gleichaltrigen unterwegs. Keiner trug eine Notfallausrüstung bei sich.

edelrid_204_85Nach diesem Motto tourt EDELRID auch in diesem Jahr wieder kreuz und quer durch Deutschland. An insgesamt 12 Stationen habt ihr die Möglichkeit die brandneuen Kletterschuhmodelle und weitere EDELRID Produkte, kostenlos und in Aktion zu testen. Außerdem verlost EDELRID unter allen Teilnehmern der Kletterhallentour ein brandneues Paar der Kletterschuhe. Vorbeischauen und testen lohnt sich auf jeden Fall!

Kasachischer Extrembergsteiger besucht Allgäuer Freunde – und hält Vortrag in Marktoberdorf

Er stand ohne Zuhilfenahme künstlichen Sauerstoffs auf allen 14 Achttausendern der Welt, absolvierte viele Routen im Winter oder im Alleingang, insgesamt erreichte er 17 Mal einen über 8000 Meter hohen Gipfel – und doch kennt ihn in Deutschland kaum jemand: Denis Urubko. Der Marktoberdorfer Bergsteiger Peter Guggemos und seine nepalesische Frau Tshering kennen den Kasachen umso besser und holen ihn nun zu einem Vortrag ins Allgäu: Am Donnerstag, 18. November 2010, wird Denis Urubko ab 19.30 Uhr im Marktoberdorfer Modeon von seinen Erlebnissen berichten.
Gewinnen Sie 2 Freikarten für den am 11. November 2010 startenden Film von Ralf Westhoff: "Der letzte schöne Herbsttag".

Claire liebt Leo. Und Leo liebt Claire. Seit zwei Jahren sind sie ein Paar und glücklich – meistens jedenfalls. Denn eigentlich passen sie gar nicht zusammen: Claire schreibt gerne romantische Endlos-SMS und will alles ausdiskutieren, Leo hasst SMS, statt über ihre Beziehung zu reden, genießt er lieber unbeschwert den letzten schönen Herbsttag. Sie hat Angst vor Krankheiten, er weniger, sie repariert ihr Fahrrad selbst, er sieht das gar nicht ein und geht lieber wandern. Claire hat das Gefühl, Leo ist nicht richtig bei ihr, er sieht durch sie hindurch, vergisst sie, sobald sie ihm aus dem Blickwinkel gerät. Leo hingegen ist überfordert, er hätte gerne eine Claire-Gebrauchsanweisung. Wie geht das eigentlich, zusammen glücklich sein? Im Erzählen über sich und den anderen, über hohe Ideale, eigene Sehnsüchte, kleine Schwächen und Alltagsschlamassel, über Streit und Versöhnung versuchen sie herauszufinden, ob ihre Liebe eine Zukunft hat.

mammut_204_85Bereits eine Woche nach der Kletter-EM in Imst & Innsbruck fand dieses Wochenende der nächste Vorstiegs-Weltcup der Saison 2010 im belgischen Puurs statt. Dabei griffen die Mammut Athleten erfolgreich ins Geschehen ein. Allen voran Jakob Schubert, der knapp hinter dem frisch gekürten Europameister im Vorstiegs-Klettern einen zweiten Platz feiern konnte.


Schubert egalisierte mit seinem starken zweiten Platz sein bisher bestes Ergebnis der Saison 2010 im Weltcup. Mit einer grossartigen Leistung im Finale konnte sich der Österreicher die Silbermedaille sichern. Die Entscheidung war am Schluss hauchdünn. Schubert und der Goldmedaillen-Gewinner Puigblanque erreichten zwar dieselbe Höhe (52-), aber der Spanier sicherte sich den Sieg aufgrund der besseren Halbfinalplatzierung.

Bunte Farben, coole Schnitte, rhythmische Tänzer und strahlender Sonnenschein (fast) live im Zweiten Deutschen Fernsehen. Am 9. September hat das ZDF seine Herbstshow mit Moderatorin Andrea Kiewel auf Schloss Korb in Eppan an der Südtiroler Weinstraße aufgezeichnet. Und SALEWA war mittendrin dank der atemberaubenden Modenschau mit Produkten aus der aktuellen alpineXtrem Kollektion. Die Tänzerinnen und Tänzer unter der Leitung von Sonia Daum heizten den Zuschauern richtig ein. Vor Ort war auch SALEWA alpineXtrem Teamlegende Christoph Hainz, der gemeinsam mit den Gästen kletterte. Neben SALEWA waren zahlreiche Promis aus Pop, Schlager und Showbiz vertreten. Neugierig?

mammut_204_85Vergangene Woche fand vom 15. bis 18. September 2010 die Kletter-Europameisterschaft in Imst und Innsbruck (Österreich) statt. Die Mammut Athletinnen Anna Stöhr und Juliane Wurm holten sich die Gold- und Silbermedaille. Daneben kletterte Cédric Lachat im Bouldern und bei der Gesamtwertung zu oberst aufs Podest. Mit weiteren glanzvollen Resultaten der verbleibenden Athleten konnte Mammut am Schluss einen starken Erfolg feiern!

mammut_204_85Die Mammut Athletin Alexandra Ladurner aus Meran (Südtirol, Italien) konnte vergangenen Samstag mit dem Gewinn der Goldmedaille an den Junioren-Weltmeisterschaften im Klettern ihren bisher grössten Erfolg der noch jungen Karriere feiern. Mit einer überzeugenden Leistung im schottischen Edinburgh setzte sie sich auf das höchste Treppchen des Siegerpodests.


Die junge Ausnahmeathletin aus Italien hat schon an den vergangenen zwei Weltmeisterschaften mit einer Silber- und einer Bronzemedaille von sich reden gemacht. Nun hat sie den Sprung ganz nach oben geschafft und kletterte von den 370 Athleten aus 25 verschiedenen Nationen am besten und gewann klar Gold! Auch ihr Mammut Teamkollege Marcello Bombardi überzeugte mit einer soliden Leistung und dem vierten Schlussrang.

petzl_204_85Die Petzl & Beal No trash, no crash Tour durch Deutschlands Kletterhallen geht in die vierte Runde. Vom 22. November bis 02. Dezember 2010 können in acht Kletterhallen von Berchtesgaden bis Düsseldorf die neuen Petzl und Beal Produkte getestet werden – und das kostenlos und unter fachkundiger Beratung. Mit im Gepäck hat das Tour-Team u.a. Sicherungsgeräte (Grigri, Verso), Klettergurte (Hirundos, Luna, Corax), Beal Seile (Joker 9,1 mm, Booster 9,7 mm).

Kletterbetreuer können Ende August / Anfang September noch die Ausbildung zum Trainer C Sportklettern absolvieren. Denn es gibt wieder freie Kursplätze zu folgenden Terminen:

2010-B108 05.09.-12.09.2010

Die Ausbildung findet am Fels im Nördlichen Frankenjura statt.Voraussetzung für die Teilnahme ist eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Kletterbetreuer mit Zulassung zum Trainer C Sportklettern. Diese Ausbildung darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Das Beherrschen des sechsten Grades ist ebenso erforderlich.Trainer C Sportklettern leiten nach der Ausbildung Sportklettergruppen, organisieren Gemeinschaftsfahrten in Klettergebiete und können Kletterscheine abnehmen.
Sommer, Sonne, Beachparty: Finale des DAV-Bouldercups, DM Bouldern Jugend und 2. DAV Speedcup

Es ist mittlerweile schon ein echter Klassiker: Der VauDe-Bouldercup in Überlingen beschließt nun schon seit mehreren Jahren traditionell die nationale Bouldersaison und stellt einen würdigen Rahmen zur Vergabe des deutschen Bouldermeistertitels dar. Die Location direkt am Ufer des Bodensees ist dabei bei Zuschauern und Sportlern gleichermaßen beliebt: mediterranes Ambiente, hervorragende Stimmung und die finale Spannung, wer denn nun das Rennen um den Meistertitel macht, lassen den Wettkampf immer zu einem echten Highlight werden. Dazu verpassen die Starter aus Österreich und der Schweiz dem Wettkampf noch ein klein wenig internationales Flair. Und das Wichtigste: Auch in diesem Jahr sieht es so aus, als ob wieder das klassische „Überlingen-Bouldercup-Wetter“ mit hochsommerlichen Temperaturen und glühenden Bouldermatten auf die Teilnehmer und Zuschauer wartet. Aber der See zur Abkühlung ist ja nicht weit…

dav_small[1]Spitzenklettern am Bodensee! Auch in diesem Jahr klettern in Überlingen die besten deutschen Boulderer und Speedkletterer unter freiem Himmel. Als letzter der 3 Wettbewerbe im „Deutschen Boulder Cup 2010“ hat sich Überlingen mit seinem spektakulären Ambiente am Bodensee als Outdoor-Veranstaltung in Kletterdeutschland einen Namen gemacht. Nach den Wettbewerben in München und Pforzheim werden in Überlingen am 7. August beim Deutschen Bouldercup 2010 die Deutschen Meister ermittelt. Spitzenkletterer aus Österreich und der Schweiz klettern in der offenen Wertung mit um den Tagessieg und um ein Gesamtpreisgeld von €2500 und machen aus dem Deutschen Bouldercup in Überlingen einen spannenden und hochklassigen internationalen Wettkampf.

Die Gewinner des Boulder-Gesamtweltcups heißen Akiyo Noguchi und Adam Ondra. Die 21-jährige Japanerin und der 17-jährige Shooting-Star aus Tschechien setzten sich im Münchner Olympiastadion in einem spannenden Finale gegen ihre Konkurrenten durch. Die beiden entschieden nicht nur die Weltcup-Gesamtwertung, sondern auch die Tageswertung für sich. München war der siebte von sieben Worldcup-Terminen.

Die Entscheidung fiel erst im allerletzten Boulder im Finale. Nachdem Akiyo Noguchi diesen Boulder nicht klettern konnte, hatte eigentlich Anna Stöhr alle Chancen, den Weltcup für sich zu entscheiden. Haarscharf verfehlte die Österreicherin dann jedoch ...
Der Countdown läuft: Seit dem vergangenen Wochenende (23.07.2010) stehen die Wettkampfwände und seit Dienstag sind die Routenbauer an der Arbeit. Nur noch Stunden sind es, bis die ersten Starter am Freitag in die Qualifikation zum Boulder-Worldcup gehen. Das Setting vor Ort ist gigantisch - vom Zuschauerbereich geht der Blick an den Wettkampfwänden vorbei hinab in das Stadionrund. Eine ganz besondere Atmosphäre ist garantiert - insesondere im Finale am Samstagabend, wenn sich entscheidet, wer den Gesamtweltcup gewinnt. Die Wetteraussichten für das kommende Wochenende sind perfekt: Trocken, warm, aber nicht mehr so drückend heiß wie noch in den vergangenen Wochen.

Mammut Rucksack Tag

mammut_204_85Die neue Mammut-Rucksack-Kollektion steht ganz unter dem Motto „Pure Focus“. Denn bei jedem Modell haben die Entwickler die Details soweit reduziert, dass der Rucksack exakt die Ausstattung besitzt, die der Anwender braucht. Kein Schnick Schnack, kein überflüssiges Gewicht, keine Kompromisse, dafür Konzentration auf’s Wesentliche.


Komm vorbei und überzeuge Dich selbst und gewinne dabei viele tolle Preise von Mammut wie z.B. ein Klettersteigcamp mit der Mammut Alpine School oder Mammut Rucksäcke. Bei der Abgabe dieser Karte und der Beantwortung unserer Gewinnspielfrage bekommst ...

Das Polizeipräsidium Oberfranken, die Bergwacht Bayern und der Deutsche Alpenverein (DAV Sektion Bayreuth) ver­anstalten am 22. Mai 2010 gemeinsam einen Präventionstag zum Thema „Sicherheit beim Bergsport“. Ziel ist es hierbei, die Bevölkerung durch Fachvorträge und praktische Vorführungen über die Gefahren des Bergsports aufzuklären und zu sensibilisieren.

Die Veranstaltung findet tagsüber im Bergwachthaus in Pottenstein sowie an den dortigen Felsgrup­pierungen statt. Es folgt ein Abendprogramm im Europasaal des Internationalen Jugendkulturzent­rums in Bayreuth.
2 von 3