• Newsletter abonnieren und 5% Rabatt auf die nächste Bestellung sichern! ²
vom Fachhändler mit Fachgeschäft      ab 50€ versandkostenfrei in EU      kostenlose Rücksendung (D)      schnelle Lieferung
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Tendon Seile

Eine neue Oberfl ächenbehandlungsmethode mit deren Hilfe kleinste TEFLON®- Teilchen auf das Kern und den Mantel aufgebracht werden. Diese bedecken die Oberfl äche vollkommen und bilden über die gesamte Seillänge eine praktisch undurchlässige Schutzschicht gegen Wasser, Staub und andere Teilchen, die das Kern und den Mantel beschädigen könnten.

Alle verfügbaren Methoden ermöglichten bis jetzt Imprägnierungspartikel in der Größe von 10-3 - 10-6 m aufzutragen. Unserem Entwicklungsteam ist es gelungen eine Methode zu entwickeln, mit der auf die Kern- Manteloberfl äche TEFLON®-Partikel mit einer Größe von 10-9 m aufgetragen werden können, d.h. 1000x mal kleiner als bisher! Das Imprägnierungsverfahren an sich besteht im auftragen eines Derivats von Polytetrafl uorethylen (PTFE) auf die einzelnen Kernfasern (und)oder Mantelfasern. Die PTFE-Emulsion wird auf die Seiloberfl äche aufgetragen und anschließend in einer speziell dazu entwickelten Anlage fi xiert. Durch die Einwirkung elektrostatischer Kräfte auf intermolekulare Bindungen des Oligoderivats von PTFE erfolgt eine Vernetzung der einzelnen Nanopartikel und es entsteht ein PTFE-Polymer.

Der gesamte Prozess verläuft bei hohen Temperaturen und unter vordefi nierten physikalischen Bedingungen, die langfristig getestet wurden, damit das Seil die besten Parameter erreicht. Nach dem Auftragen des PTFE-Derivats folgt eine sehr wichtige Phase der Entspannung – das Seil kühlt einige Stunden ab, erholt sich und fi xiert seine endgültigen Nutzungsparameter.

Die Labortests sowie Erfahrungen unserer Testkletterer zeigen, dass die TENDON-Seile dank der NANOTECHNOLOGY bessere Parameter in der Wasserbeständigkeit und Abriebfestigkeit als andere Produkte aufweisen – ihre Saugfähigkeit ist minimal und die Beständigkeit gegen Einwirkung scharfer Steinkanten maximal. Logisch verlängert sich hiermit die Lebensdauer des Seils und verbessert die Sicherheit des Bergsteigers.