vom Fachhändler mit Fachgeschäft      ab 40€ versandkostenfrei in EU      kostenlose Rücksendung (D)      schnelle Lieferung
Filtern
Filter übernehmen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Biwaksäcke

1 von 2
1 von 2

Biwaksäcke - Outdoorschutz für Minimalisten

Wer auf langen Touren auf jedes Gramm Gepäck achtet und somit auf ein Zelt zum Übernachten verzichten möchte, findet in einem Biwaksack während des Schlafens Schutz. Auch bei Tagestouren in die Berge gehört ein Biwak-Sack ins Gepäck - er kann bei Unwetter, Unfällen oder wenn man sich verirrt hat lebensrettend sein. Diese stabile, wasser- und winddichte Hülle ist aus einem Material gefertigt, wie es auch für Jacken oder Zelte verwendet wird. Man kann den Biwak-Sack als Schutz vor Wind und Regen um den Schlafsack packen oder sich bei extremen Wetterumschwüngen während des Treks hineinstellen oder -setzen. Der Biwakhülle wird dann bis auf ein kleines Atemloch verschlossen und man ist vor widrigen Witterungsbedingungen in Sicherheit. Es gilt allerdings zu beachten, dass es bei den Biwaksäcken einige Unterschiede gibt. Minimales Gewicht haben sicher die wasserdichten Biwaksäcke, ihr Material ist dem eines Zeltes vergleichbar. So ein Biwaksack ist allerdings nicht atmungsaktiv. Dadurch sammelt sich aufgrund des Wasserdampfes, den jeder Mensch erzeugt, Feuchtigkeit in der Hülle. In so einem Fall werden alle Gegenstände innerhalb eines Biwaksacks (auch der Schlafsack) feucht und können nicht mehr optimal wärmen. Sie eignen sich also eher für ein Notfall-Biwak, wo der Biwaksack als Schutzschicht gegen Unwetter verwendet wird. Auf geplanten Biwak-Touren bieten sich eher die atmungsaktiven Biwaksäcke an, die mittels Membran das Kondenswasser heraustransferieren. Diese Biwaksäcke bringen zwar etwas mehr Gewicht, aber durchaus auch mehr Komfort mit sich.

Biwaksäcke beim Outdoor-Spezialisten

Im Onlineshop von OutdoorTrends können Sie verschieden wasserdichte, PU-beschichtete Notfall-Biwaksäcke aus Ripstopnylon günstig bestellen. So können Sie beispielsweise den Shelter von Deuter, die Bivybags von EXPED, den Ultralite Bivi Bag von Mountain Equipment, den Gemini von Ortovox und den Bivy von PIEPS preiswert in unserem Onlineshop kaufen. Bei den atmungsaktiven Biwaksäcken finden Sie Modelle von Mountain Equipment, MSR, Salewa und VAUDE mit verschiedensten Membranmaterialien. Kapuzen oder Sturmkragen, Lüftungsöffnung und getapete oder verschweißte Nähte komplettieren die Biwaksäcke ebenso wie Signalfarben, reflektierende Aufdrucke oder andere Notfallinstrumente diese kleinen Lebensretter.

Beispielsweise ist der Biwaksack Shelter II von Deuter in vielen verschiedenen Varianten nutzbar: Bei Wetterumschwüngen kann man sich samt Rucksack in den Biwak-Sack hineinbegeben. Oder man befestigt den Biwaksack wie ein Tarp kann und erhält so einen Unterschlupf. Außerdem lässt sich der Biwak-Sack, in dem zwei Personen Platz finden zu einem kleinen Biwakzelt aufrichten oder bei Übernachtungen im Freien als Außenhülle für den Schlafsack benutzen. Ein reflektierendes Logo und der Packsack des Biwaksacks mit SOS-Label sind in Notfallsituationen und bei schlechten Lichtverhältnissen gut erkennbar.

Der Bivybag von EXPED funktioniert als Windschutzsack während der Rast, als Poncho und natürlich als wasserdichter Biwaksack. Die Verarbeitung des Biwaksacks ist vom Feinsten: bei Nässe expandierende Baumwoll-Polyester-Fäden sorgen für regendichte Nähte und eine spezielle Tunnel-Naht lässt auch bei heftigem Zug auf die Nähte keine Nahtlöcher aufklaffen. Bodenöffnungen verhindern, dass sich zu viel Kondenswasser bildet und eine Licht-reflektierende Kordel dient der besseren Orientierung im Biwaksack.

Eines der leichtesten Biwakzelte auf dem Markt ist das AC-Bivy von MSR. Dieser Biwaksack ist wasserfeste und atmungsaktiv und kann durch einen Reißverschluss mit Netz gut belüftet werden. Den leichtesten Biwaksack, den Sie im Onlineshop von OutdoorTrends günstig kaufen können, gibt es von Mountain Equipment. Der gerade mal 108 Gramm leichte Notfall-Biwaksack ist äußerst beliebt, findet in jedem Gepäck Platz und sollte auf keiner Tour fehlen. Je nach Ihren Ansprüchen und dem Einsatzzweck können Sie auch von Biwaksacke von Mammut, Millet, Ortovox, Salewa und VAUDE in unserem Onlineshop preiswert kaufen.

Tipps für ein Biwak - Der richtige Einsatz von Biwaksäcken

Da Wind schnell zum Auskühlen führt, sollte ein Biwak immer an einer windgeschützten Stelle durchgeführt werden. Felswände und Hecken bieten sich ebenso an, wie ein im Winter gegrabenes Schneeloch. Weiterhin sind alle Kontaktflächen zum Biwak-Sack und zum Untergrund gut zu isolieren. So kann man sich mit dem Biwaksack auf Seile oder Rucksack, dünne Äste oder falls vorhanden die Isomatte setzen und an den Schultern, Knien, Kopf durch möglichst viele Kleidungsstücke Wärmeverluste vermeiden. Um die Blutzirkulation nicht zu beeinträchtigen sollte einschnürende Kleidung, wie Gürtel, Schuhe u.ä. gelockert werden. Bei einem geplanten Biwak ist es ratsam, Ausrüstungsgegenstände, die man nicht mit in den Biwaksack hinein nimmt durch Plastiktüten vor Feuchtigkeit zu schützen.

Biwaksäcke - Outdoorschutz für Minimalisten Wer auf langen Touren auf jedes Gramm Gepäck achtet und somit auf ein Zelt zum Übernachten verzichten möchte, findet in einem Biwaksack während... mehr erfahren »
Fenster schließen
Biwaksäcke

Biwaksäcke - Outdoorschutz für Minimalisten

Wer auf langen Touren auf jedes Gramm Gepäck achtet und somit auf ein Zelt zum Übernachten verzichten möchte, findet in einem Biwaksack während des Schlafens Schutz. Auch bei Tagestouren in die Berge gehört ein Biwak-Sack ins Gepäck - er kann bei Unwetter, Unfällen oder wenn man sich verirrt hat lebensrettend sein. Diese stabile, wasser- und winddichte Hülle ist aus einem Material gefertigt, wie es auch für Jacken oder Zelte verwendet wird. Man kann den Biwak-Sack als Schutz vor Wind und Regen um den Schlafsack packen oder sich bei extremen Wetterumschwüngen während des Treks hineinstellen oder -setzen. Der Biwakhülle wird dann bis auf ein kleines Atemloch verschlossen und man ist vor widrigen Witterungsbedingungen in Sicherheit. Es gilt allerdings zu beachten, dass es bei den Biwaksäcken einige Unterschiede gibt. Minimales Gewicht haben sicher die wasserdichten Biwaksäcke, ihr Material ist dem eines Zeltes vergleichbar. So ein Biwaksack ist allerdings nicht atmungsaktiv. Dadurch sammelt sich aufgrund des Wasserdampfes, den jeder Mensch erzeugt, Feuchtigkeit in der Hülle. In so einem Fall werden alle Gegenstände innerhalb eines Biwaksacks (auch der Schlafsack) feucht und können nicht mehr optimal wärmen. Sie eignen sich also eher für ein Notfall-Biwak, wo der Biwaksack als Schutzschicht gegen Unwetter verwendet wird. Auf geplanten Biwak-Touren bieten sich eher die atmungsaktiven Biwaksäcke an, die mittels Membran das Kondenswasser heraustransferieren. Diese Biwaksäcke bringen zwar etwas mehr Gewicht, aber durchaus auch mehr Komfort mit sich.

Biwaksäcke beim Outdoor-Spezialisten

Im Onlineshop von OutdoorTrends können Sie verschieden wasserdichte, PU-beschichtete Notfall-Biwaksäcke aus Ripstopnylon günstig bestellen. So können Sie beispielsweise den Shelter von Deuter, die Bivybags von EXPED, den Ultralite Bivi Bag von Mountain Equipment, den Gemini von Ortovox und den Bivy von PIEPS preiswert in unserem Onlineshop kaufen. Bei den atmungsaktiven Biwaksäcken finden Sie Modelle von Mountain Equipment, MSR, Salewa und VAUDE mit verschiedensten Membranmaterialien. Kapuzen oder Sturmkragen, Lüftungsöffnung und getapete oder verschweißte Nähte komplettieren die Biwaksäcke ebenso wie Signalfarben, reflektierende Aufdrucke oder andere Notfallinstrumente diese kleinen Lebensretter.

Beispielsweise ist der Biwaksack Shelter II von Deuter in vielen verschiedenen Varianten nutzbar: Bei Wetterumschwüngen kann man sich samt Rucksack in den Biwak-Sack hineinbegeben. Oder man befestigt den Biwaksack wie ein Tarp kann und erhält so einen Unterschlupf. Außerdem lässt sich der Biwak-Sack, in dem zwei Personen Platz finden zu einem kleinen Biwakzelt aufrichten oder bei Übernachtungen im Freien als Außenhülle für den Schlafsack benutzen. Ein reflektierendes Logo und der Packsack des Biwaksacks mit SOS-Label sind in Notfallsituationen und bei schlechten Lichtverhältnissen gut erkennbar.

Der Bivybag von EXPED funktioniert als Windschutzsack während der Rast, als Poncho und natürlich als wasserdichter Biwaksack. Die Verarbeitung des Biwaksacks ist vom Feinsten: bei Nässe expandierende Baumwoll-Polyester-Fäden sorgen für regendichte Nähte und eine spezielle Tunnel-Naht lässt auch bei heftigem Zug auf die Nähte keine Nahtlöcher aufklaffen. Bodenöffnungen verhindern, dass sich zu viel Kondenswasser bildet und eine Licht-reflektierende Kordel dient der besseren Orientierung im Biwaksack.

Eines der leichtesten Biwakzelte auf dem Markt ist das AC-Bivy von MSR. Dieser Biwaksack ist wasserfeste und atmungsaktiv und kann durch einen Reißverschluss mit Netz gut belüftet werden. Den leichtesten Biwaksack, den Sie im Onlineshop von OutdoorTrends günstig kaufen können, gibt es von Mountain Equipment. Der gerade mal 108 Gramm leichte Notfall-Biwaksack ist äußerst beliebt, findet in jedem Gepäck Platz und sollte auf keiner Tour fehlen. Je nach Ihren Ansprüchen und dem Einsatzzweck können Sie auch von Biwaksacke von Mammut, Millet, Ortovox, Salewa und VAUDE in unserem Onlineshop preiswert kaufen.

Tipps für ein Biwak - Der richtige Einsatz von Biwaksäcken

Da Wind schnell zum Auskühlen führt, sollte ein Biwak immer an einer windgeschützten Stelle durchgeführt werden. Felswände und Hecken bieten sich ebenso an, wie ein im Winter gegrabenes Schneeloch. Weiterhin sind alle Kontaktflächen zum Biwak-Sack und zum Untergrund gut zu isolieren. So kann man sich mit dem Biwaksack auf Seile oder Rucksack, dünne Äste oder falls vorhanden die Isomatte setzen und an den Schultern, Knien, Kopf durch möglichst viele Kleidungsstücke Wärmeverluste vermeiden. Um die Blutzirkulation nicht zu beeinträchtigen sollte einschnürende Kleidung, wie Gürtel, Schuhe u.ä. gelockert werden. Bei einem geplanten Biwak ist es ratsam, Ausrüstungsgegenstände, die man nicht mit in den Biwaksack hinein nimmt durch Plastiktüten vor Feuchtigkeit zu schützen.

Zuletzt angesehen