• Newsletter abonnieren und 5% Rabatt auf die nächste Bestellung sichern! ²
vom Fachhändler mit Fachgeschäft      ab 50€ versandkostenfrei in EU      kostenlose Rücksendung (D)      schnelle Lieferung
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

RFID Safe

Die meisten Reisepässe, Kreditkarten und Personalausweise haben inzwischen einen Radio Frequency IDentification-Mikrochip. Dieser Chip beinhaltet Ihre persönlichen sensiblen Daten. Identitätsdiebe können die Informationen aus bis zu 3 m Entfernung mit einem RFID-Lesegerät auslesen. Unser preisgekröntes, speziell abgeschirmtes Material hindert selbst gut ausgerüstete Identitätsdiebe zuverlässig daran, Ihre persönlichen Daten von den Mikrochips in Ihrem Reisepass und auf Ihrer Kreditkarte herunterzuladen und zu stehlen, indem alle Radiostrahlen virtuell blockiert werden.

Zusätzliche Informationen zu RFID:

Statistiken zum Identitätsdiebstahl

  • Laut Javelin Strategy and Research 2009 stieg Identitätsdiebstahl im Vergleich zu 2008-2009 um 11% und betraf 10 Mio. Amerikaner
  • Es kann bis zu 5840 Stunden dauern (in etwa die Zeit eines zweijährigen Vollzeit-Jobs), bis der Schaden eines ID-Diebstahls repariert werden kann, abhängig davon, wie schwerwiegend der Vorfall ist (ITRC Aftermath Studie 2004)
  • Unternehmen verlieren jährlich weltweit 221 Milliarden US-Dollar aufgrund von ID-Diebstahl (Aberdeen Group)

Pässe

Der erste RFID Pass (E-Pass) wurde 1998 in Malaysia ausgestellt. Zusätzlich zu den Informationen, die sich sichtbar auf dem Pass befinden, zeichnen malaysische E-Pässe die Reisegeschichte (Zeit, Datum und Ort) von Ein- und Ausreise in das Land auf.

Länder, die den RFID in Pässen integriert haben sind unter anderem Norwegen (2005), Japan (1. März 2006), die meisten EU-Länder (ca. 2006) einschließlich Spanien, Irland und UK, Australien, Hongkong und die Vereinigten Staaten (2007), Serbien (Juli 2008), Korea (August 2008), Taiwan (Dezember 2008), Albanien (Januar 2009) und die Philippinen (August 2009).

Kreditkarten

RFID Chips befinden sich in vielen Kreditkarten. So wird Kreditkartenbetrug sehr einfach. Sicherheits- und Datenschutz-Experten sagen, ihre schlimmsten Ängste seien wahr geworden.

Quelle: Pressemeldung Pacsave